Detlef Deva Wallow

inmotion
Kettelerweg 6
48291 Telgte

Tel. 02504 - 69 63 69

Tipp der Woche

Es kommt nicht nur darauf an, die Dinge richtig zu machen, sondern vor allem die richtigen Dinge zu machen.

Seminare

Mein Seminarangebot

Die Inhalte sollten Ihren firmenspezifischen Anforderungen und Notwendigkeiten angepasst werden. Ich freue mich, diese mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch zu erarbeiten.
Grundsätzlich trainiere ich kein bestimmtes Verhalten, sondern motiviere eine bewusste selbstbestimmte Haltungsänderung. Authentizität ist als Führungskraft unverzichtbar.
Folgend finden Sie zwei detaillierte Seminarbeschreibungen.

An Konflikten wachsen

Konflikte sind Teil unseres Lebens. Sie geben uns die Chance mehr über uns selbst zu erfahren. Alle Konflikte denen wir begegnen sind im Kern ein Beziehungsproblem, ob zu unserem Partner, Mitarbeiter, Vorgesetzten, Lieferanten oder Kunden. Erst wenn ich meinen Teil des Konfliktes erkenne, bin ich wirklich fähig eine vertrauensvolle Beziehung zu meinem Gegenüber aufzubauen, die es ermöglicht eine für beide Seiten zufrieden stellende Konfliktlösung zu erarbeiten. Dies erfordert Ihren Mut und Ihre Bereitschaft Mitverantwortung an dem Konflikt zu übernehmen.

Doch die wenigsten von uns haben gelernt, sich ihren Anteil an einem Konflikt  anzusehen. Viel häufiger versuchen wir stattdessen, mit indirekten Konfliktstrategien Recht zu bekommen. Indem wir versuchen vor Konflikten zu flüchten, sie verharmlosen, dem anderen die Schuld zu weisen oder versuchen dem anderen zu gefallen.

Das manche Konflikte so schwierig und unlösbar erscheinen, ist kein Methodenmangel. Konflikte lösen Sie nicht primär mit Methoden. Diese sind seit langem bekannt, wie den Standpunkt des Gegenübers erfragen und akzeptieren, die jeweiligen Interessen hinter den Positionen offen legen, Optionen erarbeiten und den Konsens mit der besten Alternative vergleichen.

Doch ob diese Methoden in Ihren Konflikten erfolgversprechend sind, hängt stark von Ihrer Persönlichkeit ab. Inwieweit Ihnen bewusst ist, was Ihr Gegenüber, Ihr Team oder das Thema in Ihnen auslöst. Deshalb ist es unabdingbar sich seinen Einstellungen, Erfahrungen und Ängste in Konflikten bewusst zu werden und zu integrieren.

Wir arbeiten in diesem Seminar sehr persönlich ohne psychologisch zu werden, sehr klar ohne bloßstellend zu werden,  einfühlsam ohne Drumherum zu reden.

Inhalte:

Nutzen:

Methodik:
Kurze Theorie-Inputs, Übungen in Kleingruppen, Einzel-Coachings.

Zielgruppe:
Alle, die daran interessiert sind Ihr Konfliktverhalten zu hinterfragen, an Konflikten zu wachsen und in harmonischen Beziehungen leben und arbeiten wollen.

Das Seminar ist intensiv ohne zu psychologisch zu sein und fordert Ihr Einlassen.

Dauer: 3 Tage
Maximal 6 Teilnehmer

Führen mit Persönlichkeit

„Wie reagiert man auf einen unmotivierten Mitarbeiter?“ lautet eine häufig an mich gestellte Frage von Führungskräften. Diese Frage ist nicht wirklich erfolgreich zu beantworten. Denn wie wir unsere Mitarbeiter sehen und wie wir mit ihnen umgehen, hängt immer auch von unseren eigenen – häufig nicht bewussten – Erfahrungen und Vorbildern ab. Und somit ist diese Frage nur in Zusammenhang mit dem Verhalten der Führungskraft zu beantworten.

Letztlich wird unsere Art, wie wir andere führen, davon beeinflusst, wie wir uns selbst führen. Ignorieren wir beispielsweise unsere Bedürfnisse, gehen häufig über unsere Grenzen oder kritisieren uns selber unaufhörlich, erscheinen uns diese Verhaltensweisen oft als einzige Wege, auch mit unseren Mitarbeitern Ergebnisse zu erzielen.

Viele Führungsseminare sind methodenorientiert und lehren entsprechende Tools. All diese Werkzeuge sind oft hilfreich. Dies kommt vielen Teilnehmern sehr entgegen, glauben diese doch, dass ihnen, um das Verhalten eines Mitarbeiters zu ändern, nur die richtige Technik fehle. Doch in vielen Führungssituationen greift dieser Weg zu kurz.

Menschen lassen sich nicht verändern.

Wenn Menschen sich ändern, dann dadurch, dass sie anderen, die sie als Vorbilder ansehen, nachahmen. Seien Sie also Ihren Mitarbeitern Vorbilder, motivieren Sie sich selbst und zeigen Sie Begeisterung für Ihre Arbeit.

Die Frage “ Wie reagiert man auf einen unmotivierten Mitarbeiter?” lässt sich auch anders formulieren: “Was löst ein unmotiviert scheinender Mitarbeiter in mir aus?”

Durch diese Fragestellungen wird klar, dass neben dem Mitarbeiter auch die Führungskraft zu dieser Situation beiträgt. Mit der (Mit)Verantwortung und dem Beitrag der Führungskraft an der Situation wird es unmittelbar möglich mit der Veränderung der Situation zu beginnen. Der Einfluss auf Mitarbeiter ist dagegen immer nur indirekt möglich.

Führungswerkzeuge sind nützlich, doch in schwierigen Situationen bleiben Ihnen häufig nur folgende Instrumente:

Dieses Seminar erfordert Ihren vollen Einsatz und bietet Ihnen dafür die Chance

Dauer: 3 Tage
Maximal 6 Teilnehmer

 

 

Kontakt  |  Impressum